Datenschutz
Grundlage sind Erklärungen aus Deutschland, übersetzt von DeepL. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an: bcm@kiwanis.eu

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Der Datenschutz ist für das Management von Kiwanis International Europe von besonderer Bedeutung. Eine Nutzung der Internetseiten von Kiwanis International Europe ist grundsätzlich ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Sollte jedoch eine betroffene Person die speziellen Dienste unseres Unternehmens über unsere Internetseiten nutzen wollen, kann eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich sein. Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist und es keine rechtliche Grundlage für eine solche Verarbeitung gibt, holen wir in der Regel die Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt immer in Übereinstimmung mit der Allgemeinen Datenschutzverordnung und in Übereinstimmung mit den länderspezifischen Datenschutzbestimmungen, die für Kiwanis International Europe gelten. Durch diese Datenschutzbestimmungen möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der persönlichen Daten, die wir sammeln, verwenden und verarbeiten, informieren. Darüber hinaus werden die Betroffenen über ihre Rechte im Rahmen dieser Datenschutzerklärung informiert.

Als Verantwortlicher hat Kiwanis International Europe zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um den größtmöglichen Schutz der über diese Website verarbeiteten persönlichen Daten zu gewährleisten. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen generell Sicherheitslücken aufweisen, so dass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jedem Betroffenen frei, uns personenbezogene Daten auf alternativen Wegen, zum Beispiel per Telefon, zu übermitteln.

1. Definitionen

Die Datenschutzrichtlinie von Kiwanis International Europe basiert auf der Terminologie, die von der europäischen Richtlinie und der Regulierungsbehörde bei der Verabschiedung der Allgemeinen Datenschutzverordnung (DS-GVO) verwendet wurde. Unsere Datenschutzerklärung soll für die Öffentlichkeit sowie für unsere Kunden und Geschäftspartner leicht lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir im Vorfeld die verwendete Terminologie erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

a) persönliche Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden das "Datensubjekt") beziehen. Als bestimmbar gilt eine natürliche Person, die direkt oder indirekt, insbesondere durch die Verbindung mit einem Kennzeichen wie einem Namen, einer Kennnummer, Standortdaten, einer Online-Kennung oder einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die physische, physiologische, genetische, psychische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität dieser natürlichen Person zum Ausdruck bringt und identifiziert werden kann.

b) die betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung

Als Verarbeitung gilt jeder Vorgang oder jede Reihe von Vorgängen im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Sammeln, Erfassen, Organisieren, Ordnen, Speichern, Anpassen oder Ändern, Lesen, Abfragen, Verwenden, mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren; Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder sonstige Form der Bereitstellung, Abgleichung oder Verbindung, Einschränkung, Löschung oder Vernichtung.

d) Beschränkung der Verarbeitung

Beschränkung der Verarbeitung ist die Kennzeichnung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e) Profilerstellung

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, diese personenbezogenen Daten zu verwenden, um bestimmte persönliche Aspekte in Bezug auf eine natürliche Person zu bewerten, insbesondere Aspekte in Bezug auf Arbeitsleistung, wirtschaftliche Situation, Gesundheit, persönliche Zur Analyse oder Vorhersage von Präferenzen, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Umzug dieser natürlichen Person.

f) Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in der Weise, dass personenbezogene Daten ohne die Notwendigkeit zusätzlicher Informationen nicht mehr einer bestimmten Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen getrennt aufbewahrt werden und durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt ist, dass die personenbezogenen Daten nicht einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person zugeordnet werden können.

g) für die Verarbeitung Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Der für die Verarbeitung Verantwortliche oder der für die Verarbeitung Verantwortliche ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Stelle oder Einrichtung, die allein oder in Absprache mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung im Unionsrecht oder im Recht der Mitgliedstaaten festgelegt, so können der für die Verarbeitung Verantwortliche oder die spezifischen Kriterien für seine Benennung im Unionsrecht oder im einzelstaatlichen Recht vorgesehen werden.

h) Auftragsverarbeiter

Der Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder sonstige Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet.

i) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Agentur, Einrichtung oder sonstige Stelle, an die personenbezogene Daten weitergegeben werden, unabhängig davon, ob es sich um eine dritte Partei handelt oder nicht. Jedoch Autor